INFORMATIONEN ZUR CORONA SITUATION

Wir bleiben flexibel!

Stand: Dienstag, 25. Mai 2021
(Änderungen bleiben unter Vorbehalt)

 

Buchungen von cotravel Reisen mit Abreise bis 31.03.2022 können bis 8 Wochen vor Abreise ohne Annullationsspesen storniert oder umgebucht werden – für eine Annullation/Umbuchung verrechnen wir lediglich ein Servicehonorar (CHF 250.–/Person) und die Kosten für allfällig abgeschlossene Versicherungen.

Mit cotravel sind Sie stets informiert und gut beraten!
Gemeinsam mit den Experten der DER Touristik Suisse AG beobachten wir die Situation in allen für uns relevanten Destinationen. Spätestens 8 Wochen vor Abreise kommt Ihr persönlicher cotravel Projektleiter auf Sie zu, um Sie zu informieren, ob die Reise durchgeführt werden kann oder nicht. Sollte eine Durchführung z.B. aufgrund von Quarantänepflicht im Reiseland nicht möglich sein, fallen für Sie bei Umbuchung oder Stornierung, ausser einer allfällig abgeschlossenen Versicherung, selbstverständlich keine Kosten an.

Neben dem persönlichen Gespräch möchten wir Ihnen mit den nachfolgenden Antworten auf häufig gestellte Fragen beratend zur Seite stehen.

 

1.    Das Reiseland ist zum Zeitpunkt der Bestätigung der Durchführbarkeit auf der BAG Liste.
Wird cotravel die Durchführbarkeit bestätigen?

Gemeinsam mit den Experten der DER Touristik Suisse AG beobachtet cotravel die Lage in allen relevanten Destinationen. Je nach Reiseland kann die aktuelle Situation zum Zeitpunkt des Durchführungsentscheides sehr unterschiedlich sein, weshalb cotravel sich vorbehält, die Lage zum gegebenen Zeitpunkt zu bewerten und dann selbstverständlich im Sinne der Gesundheit der Kunden und Mitarbeiter zu entscheiden.

 

2.    Das Reiseland wird nach der Durchführungsbestätigung in die BAG Liste aufgenommen.
Wird cotravel die Reise durchführen?

cotravel wird gemeinsam mit den Experten vor Ort die Lage prüfen. Sollte das Arrangement ohne Einschränkung umsetzbar sein, wird cotravel an der Durchführbarkeit festhalten.

Sollte die Teilnehmerzahl nachträglich, aufgrund von vermehrten Kundenstornierungen unter die erforderliche Minimumteilnehmerzahl fallen, behält cotravel sich vor, die Durchführbarkeit zu prüfen und die Reise allenfalls noch abzusagen.

 

3.    Das Reiseland wird nach der Buchung/ nach der Durchführbarkeitsbestätigung in die BAG Liste aufgenommen – Kann ich kostenlos stornieren oder umbuchen?

Wenn zum Buchungszeitpunkt die Destination nicht auf der BAG-Liste aufgeführt ist, jedoch nach der Buchung/ nach der Durchführbarkeitsbestätigung neu auf die Liste kommen sollte, wird cotravel die Reise kostenlos umbuchen oder stornieren. Für eine Annullation/Umbuchung verrechnet cotravel lediglich ein Servicehonorar (CHF 250.–/Person) und die Kosten für allfällig abgeschlossene Versicherungen.
Ist das Reiseland zum Buchungszeitpunkt auf der Quarantäneliste und auch bei Abreise immer noch oder wieder auf der Quarantäneliste, so gelten die cotravel AGBs.

 

4.    Welche Umstände würden zu einer Absage der Reise führen?

Sollte Quarantänepflicht bei Ankunft im Reiseland bestehen, eine wesentliche Vertragsänderung im Programm entstehen oder eine Einreisesperre bestehen, wird cotravel die Reise absagen. Die angesprochenen Ereignisse müssen behördlich angeordnet sein.

 

5.    Für das Reiseland wird eine Impfung gegen Covid-19 zur Einreise Voraussetzung – Ich kann mich aus gesundheitlichen oder terminlichen Gründen nicht impfen lassen – Kann ich kostenlos von der Reise zurücktreten?

Bei bestehenden Buchungen, bei denen im Zielland neu eine Impflicht gilt, aber keine Impfung in der Schweiz möglich ist (Knappheit, keine Terminvergabe etc.), können Pauschalreisen kostenlos umgebucht oder storniert werden. Dies, sofern nachweisbar keine Impfung möglich ist. Bei Neubuchungen in Zielländer, in welchen eine Impfpflicht bereits bekannt ist, kann nicht kostenlos annulliert werden, falls keine Impfmöglichkeit in der Schweiz besteht.

 

6.    Das Reiseland fordert für die Einreise ein Gesundheitszeugnis einen negativen PCR-Test oder Ähnliches – Wie ist das Vorgehen?

Selbstverständlich informiert cotravel Sie über die aktuellen Einreisebestimmungen der Zieldestination und berät Sie, welche Schritte zur Erfüllung der Einreisebestimmung unternommen werden müssen. Dennoch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass grundsätzlich jeder Reisende selbst dafür verantwortlich ist, die entsprechenden Auflagen zu erfüllen und die geforderten Dokumente bei sich zu tragen.

 

7.    Ich werde vor der Rückreise in die Schweiz im Reiseland positiv auf Covid-19 getestet – Was geschieht?

Die direkten Massnahmen variieren je nach Destination. Es kann sowohl eine Quarantäne in einem Spital/Hotel sein oder auch einer lokalen Quarantäneunterkunft angewiesen werden. Die cotravel Mitarbeiter vor Ort werden Ihnen bestmöglich in einem solchen Fall zur Seite stehen. Selbstverständlich kümmert sich cotravel um alles Organisatorische (Umbuchung Flug, Hotel) für Sie. Allfällige Mehrkosten wie Hotelübernachtung und Flugumbuchung werden je nach Anbieter von Ihrer Reiseversicherung übernommen. Die ERV bietet hier ein umfassendes Schutzpaket, welches Sie auch auf unserer Website finden.

 

8.    Wie kann ich mich für die Rückreise in die Schweiz im Reiseland testen lassen?

Die cotravel Reiseleitung wird Sie hierzu vor Ort informieren und alles Notwendige für Sie organisieren.