Erlebnisberichte

INSIDE: Ein cotravel Wochenende

< Zurück zur Übersicht
cotravel Blog BERICHT_Wochenende

12. Juni 2016

DER GANZ NORMALE REISE-WAHNSINN

Ihr kennt uns. Zumindest viele von euch haben bereits oder schon öfter mit uns geplaudert. An einem unserer Stammtische. An einem Messestand. Am Tag der offenen Tür. Mit Henning auf der abenteuerlichen Weltreise, mit Mike in den Tiefen der argentinischen Puna. Mit Steffi in ihrem geliebten Südostasien oder mit Janine auf hoher See und mit Wind im Haar. Was aber hecken eure cotravel Spezialisten an einem ganz normalen Wochenende aus? Wir verraten’s euch.

Als sich letzter Sonntag zu Ende neigte, tummelten sich in unserer Büro-Chatgruppe auf Whatsapp die verschiedensten Fotos. Wild durcheinander waren Samba-Tänzerinnen, steile Klippen, beiger Sand und schillernde Bergspitzen zu sehen. Erst ein Scherz, reifte der Gedanke heran: Erzählen wir unseren cotravellern doch einmal von uns, wenn wir nicht am Computer sitzen oder mit ihnen in einem Holperbus die Winkel dieser Erde bereisen!

Henning – ein Mann, viele Hobbys. Seine unzähligen und regelmässigen Kochaktivitäten mal nicht betrachtet, war sein Wochenende klar von einer Zeitperiode beherrscht: dem Mittelalter. In entsprechender Vollmontur und Stimmung besuchte er mit Familie das Festival „Luthers Hochzeit“ in Wittenberg, wo man Gauklern, Barden und schwertkämpfenden Rittern begegnen kann.

Steffi, ausnahmsweise mal wieder in der Schweiz und nicht auf Reisen und Rekos, widmete sich ihrer urbanen Liebe: der Stadt Basel. Zusammen mit einem bekannten einstigen cotravel Gesicht wurde das einladende Flohmarkt-Schild aufgestellt und so drauflos gehandelt.

Jolanda hat’s fast weggewindet – auf den Azoren hätte momentan Felix Blumer sicher so einiges zu analysieren gehabt! Ein Hoch hat sie nicht angetroffen, dafür Nebel à gogo. Den Walen rannten – oder besser fuhren – sie schon seit Tagen hinterher. So kam ein unverhofftes Festival in Lissabon auf der Rückreise gerade richtig.

Franka ist praktisch nie zu Hause. Es gibt zu viel zu entdecken! Vor allem da die Schweiz geografisch äusserst günstig liegt und selbst atemberaubende Natur zu bieten hat – wie die Landschaft um ihre frühere Wahlheimat Vancouver. So zog sie sich die Wanderschuhe an und genoss das Wätterli auf dem Pilatus.

Helena feierte grosse Premiere dieses Wochenende: Erster Flug und erster Familienbesuch nach Griechenland mit ihrem kleinen Töchterchen! Ratschläge und gut gemeinte Tipps, wie man’s denn so machen soll, flogen von allen Seiten um die Ohren… Da bot der erste Strandbesuch die richtige Verschnaufpause.

Janine hält’s auch nicht lange auf der Couch aus… Warum nicht am StrongmanRun teilnehmen und im regnerischen Matsch um die Wette laufen, sagte sie sich! Ihre Gruppe, die Slow Turtles, amüsierten sich und die Zuschauer in Engelberg köstlich. Am Ende des Events sass die grüne Schminke nicht mehr so, umso heiterer war die Stimmung.

Peter sprach ein kurzes Wort mit grossen Folgen – und zwar in Brasilien: Er und seine Celle gaben sich das Jawort! Im Beisein der gesamten Urner Familienfraktion wurde perfekt gefeiert, getanzt und Caipirinhas getrunken bis in die Nacht hinein. Samba tanzen konnte er übrigens schon.

Svenja vermisst ihre Wahlheimat Neuseeland noch ein wenig. Die Berge, die Seen… Zum Glück gibt’s davon in der Schweiz nicht gerade wenig! Kein Wunder zog es sie deshalb einmal mehr raus in die Natur. Mit Freunden wanderte sie an die Seerenbachfälle am Walensee.

Mike nahm’s gmüetli und örgelte ein wenig drauflos. Nein, dies tut er nicht regelmässig. Für einen runden Familiengeburtstag entstaubte er seine einstigen jugendlichen Musikkünste und bot mit Schottisch und Polka seiner Mutter eine grosse Überraschung und den übrigen Gästen grosse Freude.

 

MEHR SEHEN, ANDERS ERLEBEN – COTRAVEL

Was cotravel sonst so hinter den Kulissen treibt.
Geschichte und Philosophie von cotravel.