NEUE cotravel Büroadresse ab Montag, 30. April: Gerbergasse 26, 4001 Basel | Telefon/Mail durchgehend dieselben

Luzerner Zeitung- / Tagblatt-Studienreise ASERBAIDSCHAN & GEORGIEN

Zurück zur Ergebnisliste
  • Studienreise-Aserbaidschan-Georgien-Hauptstadt
    Baku, Aserbaidschan

Luzerner Zeitung- / Tagblatt-Studienreise ASERBAIDSCHAN & GEORGIEN



Termin: 08.09.2018 - 22.09.2018
Fachbegleitung: Peter Gysling
Reiseleitung: Roland Frei
Teilnehmerzahl: 25
Art der Reise: Charisma
   
Preis pro Person:
im Doppelzimmer CHF 6450.-
Einzelzimmerzuschlag CHF 950.-

Irgendwo zwischen Asien und Europa – diese vage Beschreibung trifft den Nagel auf den Kopf. Eingebettet zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer, durchzogen vom bis zu 5000 m hohen Kaukasusgebirge sowie von Gas- und Öladern, bilden Aserbaidschan und Georgien auf der touristischen Landkarte einen eher weissen Fleck. Zu Unrecht! Obschon klein, brillieren beide Länder dank ihrem kulturellen Reichtum. In einer Region zwischen Abend- und Morgenland, wo die Grenzen gar nicht so klar verlaufen.
Mehr dazu: Blogberichte zum Kaukasus, Fotos zu Aserbaidschan und Georgien



Aserbaidschan & Georgien Highlights



  • Kaukasische Hauptstädte: Sie entdecken die schnelllebige Erdölmetropole Baku mit ihren futuristischen Häusern – und die überraschend charmante Architektur im Strassencafé-Paradies Tiflis.

  • Noahs Nachfahren: In den verwinkelten Bergtälern des aserbaidschanischen Gebirges erfahren Sie von einem Volk, das über 5000 Jahre alt ist.

  • Peter Gysling: Der ehemalige SRF-Moskaukorrespondent begleitet Sie durch den Kaukasus – er kennt die Gratwanderung der Länder zwischen Russland und Europa und vermittelt somit ein objektives Bild mit seinem Hintergrundwissen.

  • Ein Hauch Seidenstrasse: Karawanserei, Kupferschmiede und Shebeke-Handwerk erinnern in Sheki an Zeiten des blühenden internationalen Handels.

  • Warmer Empfang: Gäste gelten bei den Georgiern als wahres Geschenk – diese Tradition wird Ihnen beim Mittagessen mit einer Bergfamilie bewusst.

  • Stefan Tolz: Der Filmemacher lebt seit über 20 Jahren in Georgien und hat durch die Produktion mehrerer Dokumentarfilme seine Wahlheimat auf verschiedene Weisen kennengelernt – Sie profitieren von seiner Innensicht an zwei Gastreferaten über Gesellschaft und Kultur.

  • Ältester Wein der Welt: In historischen Schlössern degustieren Sie Weine, die in der Schweiz interessanterweise noch kaum bekannt sind.



Reiseunterlagen als PDF
Fenster schliessen