Luzerner Zeitung- / Tagblatt-Studienreise TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

Zurück zur Ergebnisliste
  • Studienreise-Transsibirische Eisenbahn-Begrüßung-am-Bahnhof-Marcel-Mayer
    Begrüssung am Bahnhof © Marcel Mayer

Luzerner Zeitung- / Tagblatt-Studienreise TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN



Termin: 22.06.2018 - 13.07.2018
Fachbegleitung: Peter Gysling
Reiseleitung: Hans Wernhart
Teilnehmerzahl: 25
Art der Reise: Charisma
   
Preis pro Person:
im Doppelzimmer CHF 14980.-
Einzelzimmerzuschlag Hotel/Jurte CHF 1400

Monatelang karrte man Thronfolger Nikolaus II. durch verlassene Taiga-Landschaften, um 1891 eines der kräfteraubendsten Bauprojekte überhaupt einzuweihen. Heute führt Sie der stilvolle Sonderzug Zarengold bequem durch die legendären Weiten Russlands. Dabei durchqueren Sie – mit Fachreferent Peter Gyslings Hintergrundinformationen – faszinierend unterschiedliche Landschaften, Kulturen und Sprachräume.
Mehr dazu: Fotos, Reiseberichte

 

Transsibirische Eisenbahn Highlights



  • Wien: Riesenrad, Prater und Sachertorte – ein echtes „Schmankerl“ zu Beginn.

  • Kontrastreich: Megametropolen und einsame Jurten-Dörfer, Kathedralen und Tempel, sibirische Steppen und grüne Reisfelder.

  • Nostalgisch: Glänzende Messingverzierungen, weiche Polster und schwere Vorhänge – im „Zarengold“ legen Sie nicht nur Kilometer sondern auch Jahre in der Zeit zurück.

  • Mystisch: Der Baikalsee – Ort vieler Legenden und „Perle Sibiriens“ – beim Picknick an den Ufern des tiefsten Sees der Welt schmeckt es gleich viel besser.

  • Kulinarisch: Zwischen Stutenmilch und Peking-Ente warten Kaviar- und Wodkaproben an der Zarentafel.

  • Informativ: Der ehemalige Radio- und Fernsehjournalist Peter Gysling lässt Sie – Dank seiner Erfahrungen aus 13-jähriger Tätigkeit als Auslandkorrespondent in Moskau – in die russische Seele blicken um Land und Leute besser zu verstehen.



Reiseunterlagen als PDF
Fenster schliessen