matthias-knecht-fachreferent
7. Dezember 2017

VON HEILBRONN NACH KUBA

Manchmal stellen sich gewisse Weichen schon früh im Leben, die dessen Verlauf später prägen. Dass er Journalist werden wollte, wusste Matthias Knecht schon immer. Die Zeit während seiner Kindheit in Kolumbien ist hingegen sicherlich mitverantwortlich, dass sich seine Karriere später immer wieder um Lateinamerika drehte und weiterhin dreht.

Als neuer cotravel Fachreferent mit einem besonderen Herzen für Kuba, begleitet Matthias Knecht die 2018-Reisen in den Karibikstaat. Seine Laufbahn begann er erstmal ohne Latinofaktor – mit einem Studium in Wirtschaftswissenschaften und Philosophie in Konstanz und St. Gallen.

Bereits präsent war aber der Wunsch, in den Journalismus überzugehen. Schon vor sowie während seiner Studienzeit machte er seine ersten Schritte in diese Richtung, unter anderem als Werbetexter. Es folgte eine Zeit als Lehrmittelredaktor bei der Akad in Zürich und danach der Beginn als Wirtschaftsredaktor bei Der Bund in Bern.

Irgendwann wurde der Ruf aus Lateinamerika laut genug: Acht Jahre verbrachte er dort als freiberuflicher Auslandkorrespondent – wobei Kuba auch privat immer einen besonderen Platz einnahm. Regelmässig berichtete er u.a. für die NZZ am Sonntag, die NZZ, die Financial Times Deutschland und den Nachrichtendienst epd. Zwischendurch erhielt er eine Nomination für den Deutschen Journalistenpreis für eine Reportage über anarchistische mexikanische Radwegbauer in Guadalajara.

Seit August 2013 ist er wieder auf heimischem Boden als Redaktor im Ressort International bei der NZZ am Sonntag beschäftigt. Weiterhin bereist er Kuba auch privat – wir freuen uns auf die Einblicke, die uns Matthias Knecht in die kubanische Realität vermitteln wird!

 

MEHR SEHEN, ANDERS ERLEBEN

Nächste Reisen mit Matthias Knecht.